NASA/DLR Aeronautics Design Challenge 2018

Studierende entwerfen das umweltfreundliche Fliegen von Morgen



KickOff Workshop in Hamburg

Der Klimawandel und die weltweit steigende Nachfrage nach Mobilität stellen die heutige Luftfahrt vor große Herausforderungen. Ehrgeizige Ziele in Europa und Amerika loten die technischen Grenzen für weniger Emissionen, weniger Lärm und mehr Effizienz im Passagierflugverkehr aus. Um langfristig kontinuierliches Wachstum und Umweltverträglichkeit in Einklang zu bringen, müssen die heutigen technischen Grenzen überschritten werden. Revolutionär neue Ideen sind gefragt. Insgesamt haben sich 7 Studenten-Teams von 6 verschiedenen Hochschulen aus Deutschland dieser Herausforderung im Rahmen der NASA/DLR Design Challenge gestellt und neuartige Lösungen für zukünftige ultraeffiziente Flugzeugkonzepte entwickelt. Die drei vielversprechendsten Zukunftskonzepte wurden von einer Jury ausgewählt und werden in dieser Sitzung von den Teams vorgestellt.


The 'eRay' Aircraft Concept aus München gewinnt

Den diesjährigen ersten Platz im Wettbewerb holten sich die Münchner Studierenden mit dem visionären Entwurf "The 'eRay' Aircraft Concept". Das vierköpfige Team um Alexander Frühbeis, Isa Held, Patrick Sieb und Artur Usbek hat beim 'eRay' den Energieverbrauch und die Emissionen deutlich senken können. "Der konsequente und passgenaue Einsatz verschiedener eng aufeinander abgestimmter Technologien hat uns in der Jury überzeugt", unterstreicht Henke. "Insgesamt freuen wir uns sehr über die Vielfalt und Kreativität der Konzepte im Wettbewerb. Jedes Team hat die Vorgaben zur radikalen Senkung des Energieverbrauchs dabei auf einem anderen Weg erreicht."

Weitere Informationen

 

Die Vorträge der erfolgreichen Teams finden statt am Dienstag, 4. September 2018, von 16:50-18:30 Uhr in der Eingangshalle Ludwig-Dürr.